zum Inhalt

Förderungen vom Land OÖ im Rahmen des Wirtschaftsimpulsprogrammes

Förderungen vom Land OÖ im Rahmen des Wirtschaftsimpulsprogrammes

Folgende Themen werden in diesem Kapitel behandelt:
Wer wird gefördert?

Klein- und Mittelbetriebe, die Mitglieder der Wirtschaftskammer OÖ sind und die in die berufliche Ausbildung ihrer Mitarbeiter investieren. Die Firma kann für alle Mitarbeiter eine Förderung beantragen, die zum Zeitpunkt des Schulungsbeginns das 30. Lebensjahr vollendet haben und sich in einem vollversicherungspflichtigen Dienstverhältnis befinden.

Vorraussetzung für die Förderung?
Was wird gefördert?

Gefördert werden die Kurs- und Prüfungskosten von berufsorientierten Bildungsmaßnahmen in den oben beschriebenen Bereichen. Nicht aber die Fahrt- und Nächtigungskosten.

Höhe der Förderung?

Bis zu 25 % der Kurskosten exkl. USt. Die Restkosten müssen vom Arbeitgeber getragen werden und dürfen nicht vom Schulungsteilnehmer oder einem Dritten ersetzt werden.

Wie erfolgt die Antragstellung und Abwicklung?

Für Projekte, die nach dem 31.12.2003 begonnen werden, sind zuerst Förderungen im Rahmen der in Frage kommenden Förderungsaktionen des Bundes zu beantragen (AMS).

Der Antrag ist rechtzeitig vor Durchführung der Bildungsmaßnahme mittels Formular an das

Amt der OÖ Landesregierung
Abteilung Gewerbe
Bahnhofplatz 1
4021 Linz

zu  richten.

Geltungsdauer der Förderung?

Vorerst ist die Förderung auf Kurse befristet, deren Beginn vor dem 31.12.2006 liegen.

Zurück zur letzten Seite
 
Ditachmair & Partner Beratungsunternehmen
Wien  X  Linz | +43 / (0)732 / 78 42 78 - 0 |