zum Inhalt

Krankenentgelt

Krankenentgelt

Ein Arbeiter hat aufgrund des EFZG Anspruch auf Fortzahlung des Entgelts während einer Arbeitsverhinderung. Der Anspruch bemisst sich nach dem regelmäßigen Entgelt. Das ist jenes Entgelt, das dem Arbeitnehmer gebührt hätte, wenn keine Arbeitsverhinderung eingetreten wäre. Bei Akkord-, Stück- oder Gedinglöhnen, akkordähnlichen oder sonstigen leistungsbezogenen Prämien oder Entgelten bemisst sich das fortzuzahlende Entgelt nach den Durchschnitt der letzten dreizehn voll gearbeiteten Wochen. Aufwandsentschädigungen gehören nicht zum Krankenentgelt.

 

Zurück zur letzten Seite
 
Ditachmair & Partner Beratungsunternehmen
Wien  X  Linz | +43 / (0)732 / 78 42 78 - 0 |