zum Inhalt

Verjährungsfrist für Grundlohnvergehen

Verjährungsfrist für Grundlohnvergehen

 

Die Verjährungsfrist für Grundlohnvergehen beträgt ein Jahr.

Die derzeit herrschende Ansicht ist jene, dass es sich bei Grundlohnvergehen um sogenannte „Dauerdelikte" handelt.

Das bedeutet, dass die Verfolgungsverjährungsfrist erst dann zu laufen beginnen kann, wenn das Delikt, nämlich die Grundlohnunterschreitung beseitigt ist d.h. nachweislich nachgezahlt worden ist. Erst dann kann die einjährige Verfolgungsfrist zu laufen beginnen.

Umgekehrt sind nur Delikte strafbar, wenn sie nach dem 30 April 2011 ereignet haben.

Zurück zur letzten Seite
 
Ditachmair & Partner Beratungsunternehmen
Wien  X  Linz | +43 / (0)732 / 78 42 78 - 0 |