zum Inhalt

Kündigung während des Urlaubs

Kündigung während des Urlaubs

Das Recht zur Kündigung besteht auch während des Urlaubs, wobei der Arbeitgeber das Schreiben grundsätzlich an die letzte ihm bekannte Wohnadresse des Arbeitnehmers richten darf. Ist dem Arbeitgeber aber bekannt, dass der Arbeitnehmer im Urlaub ortsabwesend ist (zB im Ausland), und musste der Arbeitnehmer nach den gegebenen Umständen nicht mit einer Kündigung rechnen, gilt ein während des Urlaubs zugestelltes Schreiben erst zu jenem Zeitpunkt als zugegangen, zu dem das Schreiben dem Arbeitnehmer tatsächlich zugekommen ist.  

Mit einer Kündigung wird der Arbeitnehmer während des Urlaubs im Allgemeinen nicht zu rechnen haben. Hat er allerdings einen Entlassungstatbestand gesetzt, geht die Unmöglichkeit der tatsächlichen Kenntnisnahme bei unbekanntem Aufenthalt zu seinen Lasten.

Die Anwendung dieser Zugangsfiktion verlangt jedoch eine treuwidrige Verhinderung des rechtzeitigen Zugehens eines angekündigten oder nach den Umständen zu erwartenden Schreibens des Arbeitgebers durch eine den Gepflogenheiten widersprechende Abwesenheit des Arbeitnehmers.  

 

 

Zurück zur letzten Seite
 
Ditachmair & Partner Beratungsunternehmen
Wien  X  Linz | +43 / (0)732 / 78 42 78 - 0 |