zum Inhalt

Reisekosten-Novelle 2007

Reisekosten-Novelle 2007

Der Verfassungsgerichtshof hat mit Wirkung 31.12.2007 jenen Satz im Einkommensteuergesetz (§ 26 Z 4) als verfassungswidrig aufgehoben, wo eine andere Regelung als im Gesetz für  den Begriff Dienstreise angewendet werden kann, wenn eine lohngestaltende Vorschrift (wie Kollektivvertrag) dies vorsieht. Die Aufhebung wird damit begründet, dass jene Unternehmer, die keinem Kollektivvertrag unterlagen, nicht von dieser Regelung begünstigt wurden. Die Neuregelung der für Reisekosten maßgeblichen Bestimmungen erfolgt nun mit der "Reisekosten-Novelle 2007", die am 01.01.2008 in Kraft getreten ist. Neuregelungen laut Reisekosten-Novelle:
Zurück zur letzten Seite
 
Ditachmair & Partner Beratungsunternehmen
Wien  X  Linz | +43 / (0)732 / 78 42 78 - 0 |